Ubuntu Samba Freigabe mit system-config-samba

01Wer seine Samba Freigaben schnell und einfach verwalten will, kann auf das Paket “system-config-samba” zugreifen. Hierbei handelt sich um ein Tool mit einer grafischen Oberfläche für Samba Freigaben (Samba Server Configuration Tool). Ich habe früher, um Ordner in einem Windows-Netzwerk freizugeben, immer Nautilus benutzt (nautilus-share). Leider ist Nautilus kein ernsthafter Dateibrowser mehr. Außderdem kam es auch immer wieder zu Fehlern bei Freigaben von Verzeichnissen auf NTFS-Partitionen. Auch mit dem Tool “admin-shares”, was sich in dem Paket “gnome-system-tools” befindet, kam keine wirkliche Freude auf. Das beste Ergebnis habe ich mit dem “Samba Server Configuration Tool” erzielt und es ist sogut wie selbsterklärend. Hier ein kurzer Überblick.

system-config-samba – Dieses Paket stellt eine grafische Oberfläche zum Hinzufügen, Ändern und Löschen von Samba-Dateifreigaben (SMB) und Samba-Benutzer zur Verfügung.

Installieren & Starten

sudo apt-get install system-config-samba

Möglicherweise muss noch das Paket “gksu” installiert werden:

sudo apt-get install gksu

Sollte das Programm nicht starten, muss noch folgende Datei angelegt werden:

sudo touch /etc/libuser.conf

Unter Xubuntu kann das Programm unter den Einstellungen geöffnet werden:

Menü -> Einstellungen -> (System) Samba

00
oder über die Konsole:

sudo system-config-samba

01

Einstellungen

Arbeitsgruppe ändern:

Einstellungen -> Server-Einstellungen -> Basis

02

Samba-Benuzer verwalten und hinzufügen:

Einstellungen -> Samba-Benutzer -> Benutzer hinzufügen

03

Freigabe erstellen:

Datei -> Share hinzufügen

04Hier kann ein Verzeichnis ausgewählt werden, ein Freigabename und eine Beschreibung hinzugefügt werden. Weiterhin kann man die Option “Beschreibar” auswählen, damit andere Nutzer in dem freigegebenen Verzeichnis schreiben können. Unter dem Punkt “Zugang” können Samba-Benutzer ausgewählt werden, die auf das Verzeichnis Zugriff erhalten sollen:

06

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.